Sie sind hier: Unternehmen »Presse

Jetzt gibt es die 1. Rollator-Versicherung im Revier

Bildzeitung (www.bild.de) vom 14.10.2014

Ruhrgebiet – Für Menschen, die ihn brauchen, ist er oft der wichtigste Helfer. Kein Wunder, dass dieses Angebot langsam ins Rollen kommt: Im Ruhrgebiet gibt es jetzt die erste Rollator-Diebstahl-Versicherung.

Angeboten wird sie z.B. von den Groß-Sanitätshäusern Riepe und Emmerich in Hagen und Dortmund, abgeschlossen beim norwegischen Marktführer der Geräte. Riepe-Teamleiter Martin Isermann (53): „Oft wird der Rollator einfach im Hausflur abgestellt – und dort ebenso geklaut wie Fahrräder oder Kinderwagen.“

Die Versicherung kostet 19,99 Euro im ersten Jahr, 24,99 Euro im zweiten bis vierten Jahr. Beim Kauf eines Rollator-Schlosses reduziert sich die Prämie. Riepe-Geschäftsführer Lars-Gunnar Stockmann (30): „Auch diese Versicherung ist ein Produkt, dass im Zuge des demografischen Wandels immer mehr in den Focus rücken wird.“

Reha-Expertin Özlem Öztürk (28) vom Sanitätshaus Emmerich rechnet vor: „Gute Rollatoren kosten ab 350 Euro aufwärts. Mit Licht, besonderen Griffen und Spezial-Bereifung wird das schnell teurer.“

 

VON M. BAUMEISTER

Sanitätshaus Emmerich mit Pflegewelt

Stadtanzeiger vom 11. September 2013

Nachdem Anfang 2012 die Familie Riepe-Stockmann das Sanitätshaus Emmerich übernommen hat, veränderte sich einiges.

DORTMUND. Stück für Stück wurden und werden die Räumlichkeiten renoviert, um die Kunden in einer noch angenehmeren Atmosphäre bedienen zu können.
Das Reha- Zentrum in der Gutenbergstraße bekam eine Pfl egewelt, das heißt, der Kunde kann in einer nachgestellten Wohnung beraten werden. Des Weiteren wurden zwei neue Abteilungen eingeführt. Zum Einen die Orthopädie- Schuhtechnik, welche Maßschuhe, Orthesenschuhe, diabetische Versorgung, Schuhzurichtungen sowie Sicherheitsschuhe anbietet.
Zum Anderen die Home Care Abteilung, wobei Home Care für die Pflege und Betreuung zu Hause steht. Examinierte Krankenschwestern und - pfleger gewährleisten hierbei, in enger Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt und dem beteiligten Pflegedienst, eine optimale Versorgung. Wert wird auf eine enge, patientenorientierte Betreuung mit viel Fingerspitzengefühl gelegt.
Die individuelle Lebenssituation und die Umstände der Betroffenen und Angehörigen stehen im Zentrum allen Handelns. Das Home Care Team steht für ein individuelles und kompetentes Beratungsgespräch im Hause Emmerich oder in vertrauter Umgebung zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung, um sich über Wundmanagement, Dekubitus–, Inkontinenz- und Stomaversorgung sowie enterale Ernährung zu informieren, wäre von Vorteil.
Auch das Sanitätshaus in der Hohen Straße 18 hat sein Sortiment erweitert. Artikel der häuslichen Pfl ege, Pflegewäsche und Inkontinenzversorgung sowie Lagerung sind vorrätig und Kunden werden fachkundig beraten.

Sommerfest der Qualitätsroute Dortmund

Stadtanzeiger vom 09. September 2013

Quelle: www.lokalkompass.de

"LAC zufrieden mit den Deutschen Meisterschaften"

Lokalkompass.de

Der Leichtathletik Club Dortmund e.V. (LAC) freut sich über die Bronze-Medaille von Katharina Grompe und das erfolgreiche Abschneiden von Matthias Sommer bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund. Auch an der zweiten Dortmunder Medaille von Jana Hartmann ist der LAC über seinen sportlichen Leiter beteiligt, der als LGO-Trainer alle drei Athleten trainiert.

Auf Einladung des LAC war Lars Stockmann, Vertreter des Sanitätshauses Emmerich, als kleines Dankeschön für die langjährige Unterstützung zu Gast bei den deutschen Meisterschaften. Er beglückwünschte die Athleten für ihr erfolgreiches Abschneiden und zeigte sich beeindruckt von der tollen Atmosphäre.

Im Gespräch mit den Athleten und dem Vereinsvorsitzenden stellte Herr Stockmann heraus, dass das Leistungsspektrum des Sanitätshauses nicht erst nach einer Verletzung beginnt. „Leistungssteigernde Kompressionsstrümpfe und neuartige Schuheinlagen unterstützen die Leistungsentwicklung in Training und Wettkampf“, berichtete der Chef des neuerdings bundesweit aufgestellten Sanitätshauses.

„Als kleiner Leichtathletikverein ist es schwierig, seine Identität unter dem Dach der Startgemeinschaft LGO zu bewahren. Umso wichtiger ist für uns, einen Partner an unserer Seite zu wissen, der auch vom Sport etwas versteht“, erläuterte Vereinsvorsitzender Müller. „Unsere Stärke ist die Jugendarbeit. Das beste Beispiel ist Kathi Grompe, die es als echtes LAC-Gewächs aus der Jugendgruppe bis in die deutsche Spitze geschafft hat“, so Müller weiter.

Kinder trainieren Leichtathletik

Kinder und Jugendliche, die Interesse an Leichtathletik haben, sind zu einem Schnuppertraining im LAC willkommen. Der LAC bietet für Kinder ab vier Jahren unterschiedliche Gruppen. Das Training findet montags und mittwochs ab 17 Uhr in der Helmut-Körnig-Halle statt. Für die Zuordnung zu einer Gruppe wird vorher um eine Kontaktaufnahme gebeten beiMarcus Schmidt: marcus.schmidt@lac-dortmund.deoder telefonisch unter Tel: 01 76 / 80 10 11 34.

Quelle: Stadtanzeiger

"Neuer Eigentümer, neue hochwertige Marken"

Stadtanzeiger

Quelle: Stadtanzeiger

Klaus Emmerich erhält den Bundesverdienstorden

Ruhr Nachrichten

Quelle: Stadtanzeiger

Fa. Emmerich versorgt Russin mit neuer Prothese

Westfälische Rundschau

Quelle: Stadtanzeiger

Staatssekretär besucht Riepe – Tag der offenen Tür stellt Familienunternehmen vor

Stadtanzeiger


Unternehmensführung Astrid Riepe-Stockmann, Lars-Gunnar Stockmann