Sie sind hier: Orthopädie-Schuhtechnik »Schuhzurichtungen

Schuhzurichtungen

Unter orthopädischen Schuhzurichtungen versteht man Veränderungen am Konfektions- oder Maßschuh mit korrigierender Wirkung auf den Fuß. Diese Umgestaltung hat stützende bzw. bettende Wirkung , beeinflusst die Schritt- und Fußabwicklung und kann den Schuhinnenraum verändern.

Beispiele für Schuhzurichtungen:

  • Verkürzungsausgleiche zum Ausgleich von Beinlängendifferenzen
  • Schuhinnen- oder -außenrandanhebung zur Entlastung der Kniegelenke
  • Abrollhilfen (Ballen- oder Mittelfußrolle)
  • Abrollverhinderung (Zehenrolle)
  • Sohlenversteifungen

Ihr Ansprechpartner

Sabrina Strunden

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Orthopädie-Schuhtechnikerin
Physiotherapeutin

s.strunden@riepe-hagen.de
Tel. (02331) 3952-0

Galerie